Pastor H.-J. Schulte

Pastor Hermann-Josef Schulte

1962 bin ich in Beckum geboren und habe 1982 am dortigen Kopernikusgymnasium mein Abitur erworben.

In der Zeit zwischen 1982 und 1989 habe ich an der Wilhelms- Universität zu Münster kath. Theologie studiert und mit demDiplom abgeschlossen.

Von Mitte Oktober 1989 bis Ende Juli 1990 durfte ich als Gemeindepraktikant in Lippstadt erste interessante Erfahrungen in der Gemeindepastoral sammeln.

Oktober 1990:      Beginn des Pastoralkurses im Erzb. Priesterseminar zu Paderborn

16. Februar 1991:     Diakonenweihe durch Weihbischof Paul Consbruch im Hohen Dom zu Paderborn anschließend Diakonatspraktikum in der Dortmunder Liebfrauengemeinde (die Kirche ist inzwischenzum ersten Kolumbarium im Erzbistum Paderborn umgestaltet worden)

6. Juni 1992:           Priesterweihe durch Erzbischof Johannes Joachim Degenhardt

8. Juni 1992:           Heimatprimiz in der Propsteikirche St. Stephanus zu Beckum, in der ich auch das Sakrament der Taufe, der Erstbeichte, der Firmung und der Eucharistie empfangen habe.

2010:       KSA- Kurs im Bildungs- und Begegnungszentrum für kath. Klinikseelsorge der Diözese Augsburg und am Zentralklinikum in Augsburg.

Meine erste Stelle als Vikar habe ich am 4. Juli 1992 in Lage angetreten.
Weitere Einsatzorte waren Atteln, Hilchenbach, Iserlohn und Gütersloh.
Seit November 2005 versehe ich mit viel Freude meinen priesterlichen Dienst im Pastoralverbund Brilon.
Meine Arbeitsschwerpunkte liegen in der Krankenhausseelsorge, in der geistl. Begleitung der Marianischen Sodalität, der kath. Frauengemeinschaft, der Kolpingfamilie, der KAB sowie der Begleitung der Senioren; hier insbesondere im St. Engelbert- Seniorenzentrum, im Tagespflegehaus St. Petrus und Andreas, im Christopherushaus zu Gudenhagen und in der geistl. Begleitung der Halbtagesfahrten der Caritas- Seniorengemeinschaft Brilon.