Startseite

Namenstag der Kita St. Elisabeth in Brilon gefeiert

Jedes Jahr am 19. November feiern die Kinder der Kita St. Elisabeth in Brilon das Patronatsfest ihrer Kita.

Anlässlich des Jahresthemas für alle katholischen Kitas im Erzbistum Paderborn: „Alle Menschen sind gleich, aber dich und mich gibt`s nur einmal“ hatten sich die Erzieherinnen in diesem Jahr ein besonderes Programm ausgedacht. Alle Familien waren eingeladen, im Rahmen eines Kennlernfestes in verschiedenen Workshops dem eigenen Namen und der Legende der heiligen Elisabeth auf die Spur zu kommen.

 

Die heilige Elisabeth, nach der die Kita benannt ist, lebte vor rund 800 Jahren auf der Wartburg in Saus und Braus. Unten in der Stadt lebten die armen Menschen. Elisabeth bringt nun immer wieder ihre Kostbarkeiten zu den Armen. Ihrem Mann Ludwig gefiel das nicht. Als Elisabeth wieder einmal mit einem Korb mit Brot in die Stadt hinunterging, stellt sich ihr Ludwig in den Weg und schimpfte. Als er den Korb aufdeckte, hatte sich das Brot in Rosen verwandelt.

In verschieden Workshops wurde die Geschichte anhand von Kett Material erarbeitet, es gab eine Gemeinschaftsarbeit zur Rose mit Fingerabdrücken aller Teilnehmer und es wurden Blätterteig-Apfel- Rosen gebacken. Das Kennenlernen der Familien untereinander wurde durch verschiedene Spiele (Kitaralley, Bingo..), Namensarmbänder und Familienfotos angeregt. Besonders viel Spaß hatten Groß und Klein auch beim Bemalen von Familien-regenschirmen, bei denen von den Kindern in kreativster Weise liebevoll alle Familien-mitglieder samt Haustieren aufgemalt wurden. „Mit Gott/mit meiner Familie steh ich nie im Regen“

„Jeder für sich ist etwas Besonderes, zusammen sind wir ein Meisterwerk“- das wurde auch bei den Familienfotos deutlich, für die im Laufe des Festes auch gemeinsam Bilderrahmen gestaltet wurden. Mit dem traditionellen Elisabethbrot wurde sich dann bei Kaffee und Tee gemütlich gestärkt.

Das Kennlernfest ist eines verschiedener Aktionen zum Jahresthema.

Neben einem Gottesdienst zum Friedenslicht erwartet die Familien im neuen Jahr auch eine Projektwoche auf Gruppenebene. Zu Karneval heißt es dann: „Ich bin ich, aber heute darf ich mal wer anderes sein“

Manuela Elias