©

Erstkommunion

 

Die Kommunion setzt voraus, dass dem Empfänger bewusst ist, was bei der Eucharistie geschieht. Für Kinder gibt es die Erstkommunionvorbereitung, Erwachsene gehen den Weg des Katechumenats, im Laufe dessen sie in das Geheimnis der Eucharistie eingeführt werden. Erst nach dieser Vorbereitungszeit wird die Erstkommunion gefeiert. Diese Feiern finden in Brilon-Stadt traditionell am ersten Sonntag nach Ostern, dem „Weißen Sonntag“ statt, auf den Dörfern um diesen Termin herum.

Vorbereitung auf die Erstkommunion

Zur Erstkommunion gehen die Kinder in der Regel im Alter von etwa neun Jahren. Anfang des dritten Schuljahres beginnt im schulischen Seelsorgeunterricht die Vorbereitung auf die Erstkommunion. Voraussetzung für die Teilnahme ist die Taufe. Der Seelsorgeunterricht ist im Stundenplan des dritten Schuljahres fest integriert, sodass alle katholischen Kinder daran teilnehmen. Inhaltlich geht es darum, dass die Kinder auf kindgerechte Art ihren Glauben entdecken können und mit den wichtigsten Inhalten der christlichen Botschaft in Berührung kommen. Zur Vorbereitung gehört auch eine Einführung in die Bedeutung der Beichte und die sogenannte Erstbeichte. Des Weiteren sind die Kinder mit Ihren Eltern und Familien zur regelmäßigen Mitfeier der Hl. Messe eingeladen. Die Anmeldung zur Erstkommunion erfolgt dann ca. 3 Monate vor der Erstkommunion.

Die Feier der Erstkommunion

In unserem Pastoralen Raum ist es üblich, dass die Mädchen an diesem Tag ein weißes Kleid und die Jungen einen Anzug tragen. So wird auch äußerlich die Festlichkeit des Tages unterstrichen. Bei der Erstkommunion wird das Taufversprechen, das Eltern und Paten abgegeben haben, erneuert. Dazu halten die Kinder brennende Kerzen in den Händen, die ihr Licht von der Osterkerze erhalten haben.

Familienwochenende

Wer Lust und Interesse hat, mit anderen Familien über religiöse und andere Themen zu sprechen, gemeinsam zu beten, zu lachen und zu spielen, ist im Rahmen der Erstkommunionvorbereitung eingeladen, an einem Familienwochenende teilzunehmen. Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, die Teilnahme erfolgt auf eigene Kosten.